Produkttest: Damen-Bomberjacke

Dienstag, 05. März 2019

Produkttest: Damen-Bomberjacke

Die Tage werden wieder länger, die Temperaturen steigen und man verspürt erste Frühlingsgefühle. Zeit, die dicken, flauschigen Winterjacken langsam beiseite zu legen und sich nach einem Nachfolger umzusehen. Doch die Auswahlmöglichkeit ist groß. Es gibt Jacken in den unterschiedlichsten Farben, verschiedensten Schnitten und eine Vielfalt an Materialien. Auch die Funktionen können stark variieren. Gar nicht so einfach hier den passenden Begleiter für die Übergangssaison zu finden.

Daher haben wir uns entschieden ein Produkt für euch zu testen. Ausgewählt haben wir die Damen-Bomberjacke classic von Kingsland. Eine eher schlichte Jacke im zeitlosen navy.

Bereits bei der ersten Anprobe war ich begeistert. Die Jacke besitzt eine leichte Fütterung und wird somit meinen Anforderungen an eine Übergangsjacke gerecht. Sie ist nicht zu warm, bietet aber dennoch Schutz vor kühlen Temperaturen. Da im Frühling öfter mal ein noch recht frischer Wind weht, finde ich den Stehkragen besonders praktisch. Dieser schützt nicht nur den sensiblen Halsbereich, sondern sieht auch optisch toll ist. Auf der Rückseite ist ein markantes, dreifarbiges Kingsland-Logo angebracht.

An wärmeren Tagen kann man den Reißverschluss einfach ein Stück offen lassen.

Auch der Schnitt konnte mich überzeugen. Die typische Bomberjacken-Form, jedoch in einem leicht taillierten Damenschnitt. Die Ärmelbündchen besitzen einen Gummizug und einen Klettverschluss, wodurch sie optimal an den Arm angepasst werden können.

Der Reißverschluss wirkt sehr robust und auch der Reinigung in der Waschmaschine hielt die Jacke ohne Verluste stand. Auch am Pferd konnte sich die Jacke beweisen. Durch die lockere Form ist sie besonders bequem und spannt nicht beim Reiten. Auch innerhalb der Jacke herrschte bei den Probe-Ritten immer ein angenehmes Klima.

Was mir leider weniger positiv aufgefallen ist, ist dass Schmutz und Staub, welche ja gerade in der Übergangszeit vermehrt auftreten, leicht an der Jacke haften bleiben. Dadurch wirkt die Jacke relativ schnell dreckig.

Mein Fazit:

Alles in allem handelt es sich hierbei um eine, in Funktion und Design eher schlicht gehaltene Jacke, die jedoch alle grundsätzlichen Anforderungen erfüllt. Die Stärke der Jacke eignet sich ideal für die Übergangszeit bzw. für den Frühling oder Herbst. Der schicke Stehkragen bietet zusätzlichen Schutz vor Wind und Wetter. Die Passform ist locker und bequem. Eine tolle Jacke für Praktiker!

Bewertung: